Kontakt

eSports Business in Deutschland
www.followesports.de

Gucci wird Sponsor von Fnatic, ein Scherz? Weit gefehlt. Das schwedische Powerhouse Fnatic hat nun die Kooperation mit Gucci bekanntgegeben. Nach Louis Vuitton schafft nun die nächste Luxus-Marke den Einstieg in den eSports. Der Deal hat sich bereits angedeutet.

Gänzlich überraschend kommt die Partnerschaft nicht. Gucci lud das League-of-Legends-Team von Fnatic bereits zur Fashion Week in Mailand ein. Die Spieler durften die neusten Mode-Trends direkt aus der ersten Reihe betrachten.

Louis Vuitton, Hello Kitty, Marvel …

Gucci ist nicht die erste bekannte Marke, die den Einsteig in den eSports schafft. Vergangenes Jahr hat es bereis Louis Vuitton vor gemacht. Lous Vuitton hat für die Siegertrophäe der LoL-Worlds einen passenden Koffer kreiert. Kurze Zeit später folgte eine Modekollektion in Zusammenarbeit mit Riot Games.

Allerdings ist Gucci nicht die erste Mode-Marke für Fnatic. Die schwedische Organisation hat ebenfalls eine Kooperation mit Hello Kitty. Zum Start der Partnerschaft trugen die Spieler in League of Legends und Counter-Strike: Global Offensive sogar spezielle Hello Kitty Trikots. Die amerikanische Organisation Team Liquid sorgte für Aufsehen, als diese eine Partnerschaft mit Marvel präsentierten. Die Spieler des Teams zeigen sich seit dem öfter im Superhelden-Look.

Wer sich für die FNATIC x Gucci Kollektion interessiert, findet sie hier: FNATIC x Gucci

Die Partnerschaft, wie auch die Kollektion sind zeitlich limitiert und nur für kurze Zeit verfügbar.

Verwandter Artikel:

Quellenangaben zu „Gucci wird Sponsor von Fnatic“

Fnatic – Bild: Fnatic – Video: YouTube Fnatic

Share: